Background
slope slope
WFO Bruneck

Gemäß der Richtlinie 2009/136/EU teilen wir Ihnen mit, dass diese Webseite eigene technische Cookies und Cookies Dritter verwendet, damit Sie effizient navigieren und die Funktionen der Webseite einwandfrei nutzen können.

Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich akzeptiere

Autorenlesung mit Andreas Jungwirth

lesung.jungwirth222

Foto: WFO Bruneck

Am Dienstag, 09.04.2019, findet in der Mediothek eine Lesung mit dem österreichischen Schauspieler und Jugendbuchautor Andreas Jungwirth statt. Eingeladen sind die Klassen 3A und 3C.

 

Die Autorenbegegnung ist Teil der "Lesewochen für Kinder und Jugendliche“, die alljährlich im April und Oktober vom Amt für Bibliotheken und Lesen organisiert und finanziert werden.












 
Eine Autorenlesung der anderen Art

Andreas Jungwirth zu Gast an der WFO


Andreas Jungwirth, ein österreichischer Autor, der zugleich am Schauspielhaus Wien unterrichtet, war am 9. April zu Gast an der WFO Bruneck. Jungwirth hat sich vor allem mit der Produktion von Hörspielen einen Namen gemacht und bearbeitet auch Texte für den Hörbuchmarkt. Nach dem Studium der Theaterwissenschaften und dem Besuch einer Schauspielklasse hatte er – so berichtete er selber – erkannt, dass der Auftritt auf der Bühne nicht seine Sache sei, und so habe er sich auf das Schreiben von Texten verlegt.

Bei der Lesung in der WFO-Mediothek stellte er sein Buch „Schwebezustand“ vor – einen Jugendroman, in dem es um typische Pubertätsprobleme geht. Nachdem er die Eingangsszene vorgelesen hatte, erklärte Andreas Jungwirth den Schüler*innen der 3a und der 3c seine Vorgangsweise beim Schreiben: Zunächst erstellt er eine Art Bauplan; überlegt, welche Arten von Figuren es für die Handlung braucht; testet unterschiedliche Erzählperspektiven aus. Mit gezielten Fragen zum vorgelesenen Text versuchte der Autor, die Schüler*innen auf dessen planmäßige Struktur aufmerksam zu machen. Schreiben sei nicht einfach eine spontane Aktivität, sondern mit viel Überlegung und Planung verbunden.

Auch bei der zweiten Vorleserunde animierte Jungwirth die Zuhörer*innen mit präzisen Fragen zum Mitdenken und Mitdiskutieren. Der lebhafte Vortrag – eines gelernten Schauspielers durchaus würdig – begeisterte den Großteil des Publikums. Die 50-minütige Vorlesestunde ging wie im Flug vorbei, und manch eine/r wird vielleicht durch diese Art von Lesung sein literarisches Fachwissen durchaus erweitert haben.

Das Resümee in der Klasse 3a fiel daher durchwegs recht positiv aus:

„Der Autor hat das Buch gut präsentiert und uns neugierig gemacht, was danach passiert. Es war gut, dass er mit uns geredet und uns Fragen gestellt hat.“ (Jan L.)
„Der Autor hatte eine interessante Vortragsweise. Aber er hat zu wenig über seine Person gesprochen.“ (Michael B.)
„Gute Vortragsweise, aber ein typisches Jugendroman-Thema.“ (Vanessa I.)
„Sympathischer Autor, aber zu viel auf das Buch eingegangen und zu wenig auf Persönliches.“ (Daniel O.)
„Der Autor hat das Buch gut präsentiert; die verschiedenen Figuren konnte man sich gut vorstellen.“ (Theresa S.)
„Die Autorenlesung war sehr interessant; der Autor hat sehr gut vorgelesen und mit dem Publikum kommuniziert.“ (Karin M.)
„Sehr interessante Autorenlesung. Mir hat es gut gefallen, dass der Autor einen guten Einblick in sein Buch gegeben hat. Es wurde nicht langweilig.“ (Anna K.)
„Animierend vorgelesen, Inhalt immer wieder mit uns besprochen, über Schreibmethoden aufgeklärt. Aber zu wenig über sein Leben als Autor gesprochen.“ (Patricia T.)
„Der Referent hatte ein gutes Auftreten und hat das Publikum gut miteinbezogen. Von seiner Schauspielkarriere hat er aber zu wenig erzählt.“ (Maximilian A.)


Autorenbegegnung mit Andreas Jungwirth


Am Dienstag, den 9. April 2019, fand in der Mediothek der Wirtschaftsfachoberschule in Bruneck für die Klassen 3c und 3a eine Autorenlesung statt. Uns besuchte der Wiener Jugendbuchautor Andreas Jungwirth und gestaltete die folgende Stunde.

Zu Beginn erzählte er über sich und seine Berufskarriere. Andreas studierte zunächst am Konservatorium in Wien Schauspielerei, doch nach einigen Jahren wurde ihm bewusst, dass er lieber Stücke schreibt, als sie vorzuspielen. Sofort war ein begabter Autor geboren. Zurzeit lebt und arbeitet Jungwirth als Hörspiel- und Theaterautor in Wien.

Sein erstes Buch mit dem Titel „Kein einziges Wort“ entstand nach dem Wunsch seines Neffen, der ihn darum bat, ein Buch für seine Generation zu schreiben. Um Inspirationen zu sammeln, reiste Andreas an den Handlungsort des Krimis. Er erzählte uns, dass er den Ort und die Umgebung in seinem Buch wahrheitsgetreu übernommen hat und man den Ort erkennen könnte, wenn man dort in der Nähe leben würde.

Sein zweites Buch, das uns Andreas Jungwirth genauer vorstellte, heißt „Schwebezustand“. Bei der Vorlesung wollte er uns auch vermitteln, wie ein Autor beim Schreiben eines Buches vorgeht und wie die Charaktere entstehen. Dabei erklärte er uns seine bewusste Vorgehensweise, nichts geschehe nach Zufall, so sagte er. Vor dem Schreiben entwickelt er einen bildlichen Strukturplan, auf dem er seine Ideen sammelt und ergänzt.

Zudem vermittelte er uns die Erzählperspektiven, die ein Autor zur Verfügung hat. Andreas teilte uns u. a. auch mit, dass er teils mehrere Jahre an einem Buch arbeitet, bis es in der Buchhandlung erscheint.

Zwei von ihm ausgewählte Kapitel des Buches „Schwebezustand“ trug er uns auf eine spannende, interessante Leseweise vor. Nach jedem Kapitel wurde der gerade gelesene Inhalt zusammen analysiert und auf die Wichtigkeit der Personen eingegangen.Durch seine fesselnde Art und Weise, wie er die Stunde gestaltete, verging diese wie im Flug. Diese Autorenlesung hat in uns allen einen sehr guten Eindruck hinterlassen, man bekam Lust, das Buch selbst weiterzulesen. Seine Bücher findet man für alle Interessierten auch in unserer Mediothek.

(Sandra Rossi und Maria Gartner, 3C)

SCHLIEßEN          

Anstehende Termine

Weitere Termine ... >

Infopoint

Neueste Dokumente

icon
Infoblatt Studienbeihilfe
13.06.2019  -  Zugriffe: 6
icon
Lernberatung Juni 2019
11.06.2019  -  Zugriffe: 15
icon
Projekt Hilfe für Kriegsflüchtlinge
08.06.2019  -  Zugriffe: 85
icon
Schülerzeitung
28.05.2019  -  Zugriffe: 188
icon
Antrag Kilometergeld
23.05.2019  -  Zugriffe: 23
icon
Rundschreiben Kilometergeld
23.05.2019  -  Zugriffe: 18
icon
Südtirol Pass abo+ - Schulpass
20.02.2019  -  Zugriffe: 141
icon
Südtirol Pass abo+ - Neuantrag
20.02.2019  -  Zugriffe: 109
icon
Südtirol Pass abo+ - Bestätigung
20.02.2019  -  Zugriffe: 115
icon
Südtirol Pass abo+ - Gastschüler
20.02.2019  -  Zugriffe: 93
icon
2. Anmeldung Teilprüfung PLIDA April 19
22.01.2019  -  Zugriffe: 226
icon
1. Anmeldung PLIDA April 19
22.01.2019  -  Zugriffe: 201
icon
Erklärung Online-Einschreibung
16.01.2019  -  Zugriffe: 235
icon
Schülerzeitung - Redakteur gesucht
08.01.2019  -  Zugriffe: 194
icon
Südtirol Pass abo+ Schuljahr 2019/20
08.01.2019  -  Zugriffe: 139
icon
Schulprogramm
20.12.2018  -  Zugriffe: 1405
icon
Dreijahresplan
04.12.2018  -  Zugriffe: 671

Online Statistik

Besucher insgesamt Besucher: 797247
Besucher heute Besucher heute: 17
Seitenaufrufe Seitenaufrufe heute: 510

Wir haben 2 Gäste online

copyright © 2006-2019 - WFO Bruneck. Alle Rechte vorbehalten.

Anmelden

×

Suche

Suchbegriff eingeben

×