Besuch aus Lincoln

visit_from_lincolnEndlich war es soweit .... am Montag, 26. April 2010 kam die Schülergruppe aus Lincoln per Flugzeug und Minibus in Bruneck an. Die 7 SchülerInnen (im Alter von 13 bis 17) sowie die 2 begleitenden Lehrpersonen aus unserer Partnerschule The Priory Witham Academy traten den Gegenbesuch an, auf den wir schon so lange gewartet hatten: da unsere SchülerInnen nun schon zum 5. Mal eine Projektwoche in England verbracht hatten, war es an der Zeit, dass auch einige englische SchülerInnen die HOB Bruneck ein wenig näher kennen lernten.

Kaum angekommen, zeigten sie sich besonders beeindruckt von der Südtiroler Bergwelt, zumal die Landschaft in Lincolnshire ja sehr flach ist - sie haben zwar auch einen castle hill (= Schlossberg), aber der ist weit und breit die einzige höher gelegene Stelle!

 

Natürlich war das Ziel des Besuches nicht nur, die Schönheiten unserer Landschaft kennen zu lernen, die SchülerInnen wollten sich vor allem auch ein Bild von unserer Schule machen und die Übungsfirmen kennen lernen. An der Witham Academy gibt es seit September 2009 nämlich auch eine ÜFA, die dem Modell der Südtiroler ÜFAs folgt und so ziemlich einzigartig in England ist. Dort gibt es nämlich nur eine kleine Anzahl von practice firms, die meisten sind noch dazu in der Erwachsenenbildung tätig und es gibt kaum internationale Handelstätigkeit. Nach einer kurzen Führung durch die Schule, die von 2 Schülerinnen der 5B durchgeführt wurde, die im März in Lincoln gewesen waren, lernten die englischen SchülerInnen und Lehrpersonen die ÜFA Bürodillo kennen (am nächsten Tag waren sie dann Gäste der Frozen Fast Food - Klasse 4A).

 

visit_lincoln_buerodillo1
visit_lincoln_frozenfastfood1

 

Für die SchülerInnen der 4C und 4A war das natürlich eine einmalige Gelegenheit, Abteilungen, Produkte und Tätigkeit auf Englisch vorzustellen und zu erklären. Dazu kam natürlich auch noch etwas englischer small talk ...... Sowohl die englischen als auch unsere SchülerInnen profitierten von diesem Austausch: die einen erfuhren, wie eine ÜFA erfolgreich betrieben werden kann, die anderen konnten ihre Englischkenntnisse praktisch anwenden und hatten wohl auch so manches Erfolgserlebnis dabei.

 

Neben dem Besuch der ÜFAs nahmen die englischen SchülerInnen auch an dem percussion-workshop mit Max Castlunger und an Unterrichtsstunden in den Klassen 1C und 2C teil. Kurzfristig wurde dann noch eine Spielestunde eingeschoben, an der SchülerInnen verschiedener Klassen teilnahmen (3A, 4A und 4B).

 

visit_lincoln_percussion
visit_lincoln_games1

 

An den zwei Nachmittagen, die zur Verfügung standen, wollten wird unserem Besuch natürlich etwas typisch "Puschtrarisches" zeigen und verbrachten deshalb mehrere Stunden im Volkskundemuseum in Dietenheim, wo die SchülerInnen unter anderem beim Brotbacken mithelfen durften. Und ein Ausflug zum Pragser Wildsee inklusive Umrundung konfrontierte die Gruppe sogar mit - für sie - noch nie gesehenen Mengen an Schnee ...... Was natürlich bei dem schönen Wetter auch nicht fehlen durfte, waren mehrere Besuche im Marlu am Rathausplatz ! Ein weiterer Höhepunkt war auch der Abend in der AVS-Kletterhalle: Dr. Toni Obojes weihte die "Flachländler" in die Grundzüge des Kletterns ein, was ihnen und auch allen begleitenden Lehrpersonen einen Riesenspaß bereitete.

 

visit_lincoln_dietenheim2

visit_lincoln_pragserwildsee1

visit_lincoln_kletterhalle1

 

Am Donnerstag endete der Besuch mit dem festen Vorsatz, so bald als möglich wieder nach Bruneck zu kommen - das nächste Mal vielleicht auch zum Schifahren....!

 

Nach erfolgreicher Abwicklung des Besuches möchte ich nochmals allen, die daran beteiligt waren, für die gute Mitarbeit und Unterstützung danken, besonders den Klassen 4A und 4C mit ihren BWL- und Englischlehrpersonen für die gut gelungene Vorstellung ihrer ÜFAs, den LehrerkollegInnen, die bei der Betreuung der Gruppe mit geholfen haben sowie allen anderen SchülerInnen, die mit uns zusammen die englischen SchülerInnen begleitet haben.

 

Weitere Fotos in der Bildergalerie

 

Ms Aschbacher

Koordinatorin Projekt Lincoln