×
×
Suche

Suchbegriff eingeben


×
facebook
Am Mittwoch, 17.12.2019 besichtigten die Klassen 4C und 5A VFM gemeinsam mit ihren BWL- Lehrpersonen Claudia Messner und Martin Winkler den Fruchtsafthersteller Rauch Fruchtsäfte GmbH in Rankweil, Vorarlberg.

rauch4c

Foto: WFO Bruneck


Beide Klassen trafen sich um 6 Uhr in Bruneck, wo ein eigener Reisebus bereitstand. Nach etwa drei Stunden Busfahrt erreichten wir den Gründungsort der Firma Rauch in Vorarlberg. Zunächst erhielten wir eine interessante Einführung in Form einer Powerpoint und mehreren Kurzvideos, schon gleich wurden uns jede Menge Produkte aus ihrem Sortiment angeboten, die wir probieren durften.
Rauch ist das zweitgrößte Fruchtsaftunternehmen in Europa, die Erfolgsgeschichte begann 1919 mit einer Mosterei in Rankweil. Bis heute liegt das Unternehmen noch immer in der Familie Rauch, Qualität sowie Nachhaltigkeit, regionales Obst und Gemüse stehen an erster Stelle. Mittlerweile umfasst Rauch über 555 verschiedene Produkte, vom traditionellen Apfelsaft bis hin zum zuckerreduzierten Eistee. 2018 lag der Umsatz bei 980 Mio. Euro, insgesamt beschäftigt die Rauch- Gruppe 1900 Mitarbeiter. 60% seines Umsatzes erwirtschaftet Rauch durch den Export in mittlerweile 100 Ländern. Die vier strategischen Geschäftsfelder sind: Herstellung und Vermarktung der Rauch Marken (z.B. Happy Day, Bravo, Rauch Eistee usw.). Der wichtigste Kunde ist Redbull und nebenbei ist die Firma Rauch auch als Sponsor in mehreren Bereichen tätig, wie z.B. Volleyball und Formel 1.

Die Einführung wurde mit einem Quiz auf dem Handy beendet, das das Gesagte noch einmal überprüfte. Danach wurden uns Kittel, Haarnetze und Kopfhörer zugeteilt, die den Hygienevorschriften entsprachen. Danach erwartete uns ein Einblick in die Produktion der Fruchtsäfte, wir durften frisches Apfelkonzentrat aus dem Tank probieren und verfolgten die einzelnen Produktionsschritte bis hin zum Fertigprodukt. Um etwa 12 Uhr endete die Führung und wir wurden mit mehreren Fruchtsäften beschenkt. Nach einem Gruppenfoto machten wir uns mit dem Bus auf den Weg nach Innsbruck, wo wir den restlichen Tag im Einkaufszentrum DEZ verbrachten. Gegen 16:30 traten wir die Heimreise an und erreichten Bruneck um 18 Uhr.

Die Betriebsbesichtigung hat bei allen Schülern einen positiven Eindruck hinterlassen. Die Erfahrung, die Produktion des Saftes hautnah miterleben zu können, war eine kreative Abwechslung zum Schulunterricht. Dank der Vorzüge des digitalen Unterrichts konnten die zahlreichen Informationen und Eindrücke, die die SchülerInnen bei dieser praxisnahen Ergänzung des Unterricht erhalten haben, bereits am folgenden Tag anhand eines Online-Tools in einem Fragebogen erfasst, ausgewertet und nachbereitet werden. Die durchaus positiven Ergebnisse motivieren, weiterhin einen möglichst praxisnahen und abwechslungsreichen Unterricht anzustreben und die theoretischen Inhalte bestmöglicher zu ergänzen.

Kontakt

Tel.: (0474) 555 125

e-mail: os-wfo.bruneck@schule.suedtirol.it
PEC: hob.bruneck@pec.prov.bz.it

Adresse

I-39031 Bruneck
Josef-Ferrari-Straße 12

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo – Fr. 9.00 – 12.00 Uhr
Do 14:00 – 17:30 Uhr